Wandern auf Fanø

Gekennzeichnete Touren

Es gibt drei gekennzeichnete Routen, die durch viele der verschiedenen Landschaftsarten Fanøs führen. Die Routen sind alle mit gelber Farbe an niedrigen Holzpfählen gekennzeichnet. Wenn die Route eine scharfe Kurve macht, haben die Pfähle nicht nur eine farbige Kennzeichnung, sondern auch einen Pfeil, der die Richtung der Route zeigt. Man kann die Routen abkürzen, wenn ein ”P” zurück zum Ausgangspunkt zeigt. Die Routen führen durch schwieriges Gelände und daher sind geeignete Schuhe erforderlich.

P1 Dünenroute (ca. 3,5 oder 1,0 km)
Auf dieser Route kommt man durch die herrliche Dünenlandschaft mit mehreren Parabeldünen, nährstoffarmen Dünenseen und Mooren. Die Fläche ist ca. 150 ha groß und vermittelt einen guten Eindruck der ursprünglichen Landschaft Fanøs.

P2 + P3 Vogelkojenroute (ca. 5,5, 3,5 oder 2,5 km)
Diese Route führt durch ca. 200 ha unter Naturschutz stehendes Gebiet und vorbei am Aussichtspunkt Annesdalbjerg sowie an den Vogelkojen Albue und Sønderho. Unterwegs kann man neben der Dünen- und Dünenheidenlandschaft auch die Marschwiesen und das Wattenmeer erleben.

P4 + P5 Pælebjerg-Route (ca. 4,0, 3,0 oder 1,5 km)
Die Pælebjerg-Route wurde in der Fanø Plantage angelegt. Hier kann man die Aussicht von der Spitze des ”Bergs” Pælebjerg erleben. Die Strecke verläuft parallel zur Nordsee in einer sehr hügeligen Landschaft mit vielen kleinen Seen und Mooren. Die Route zurück zum Aussichtspunkt führt über einen Betonweg, der während des Zweiten Weltkriegs angelegt wurde.

Wandern auf Fanø
Wandern auf Fanø

Hier kannst du zu deinem Ausflug etwas schreiben!

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

Wenn du schon da warst, dann bewerte dein Erlebnis!

Bewertung

Diesen Beitrag Teilen 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen